Fundrose ‚Arlequin‘
1. Januar 2017
Fund-Iris, Iris x barbata ‚Fundiris Cleeberg gelb’
19. Mai 2019
Show all

Fund-Iris. Iris x barbata ‚Vorgarten Bockenheim’

Variante der Iris x sambucina L., oder auch Iris x squalens L.

Iris x squalens L., die «Schmutzige» Schwertlilie (1759)  sowie Iris x sambucina L. gehören zu den vermutlich aus Iris pallida und Iris variegata entstandenen Garten-Varietäten.

In Form und Farbe ähnelt Iris x squalens L eher der Elternart Iris variegata. Der gelbe Farbton kommt immer zur Geltung, in den Domblättern dominiert das Gelb mit einblendendem Violett; die Hängeblätter sind violett, gewöhnlich rotviolett oder zumindest mit einem Stich ins Rote.

Iris x sambucina, d.h. die Holunderduft-Iris bekam ihren Namen 1759 nach ihrem holunderähnlichen Blütenduft. Ihre Blüten sind blauviolett, die Domblätter heller, mit einem gelblichen Unterton, die unteren Blütenblätter sind grell blauviolett mit markanten Adern

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nähere Informationen wie wir mit den Daten ihres Kommentares umgehen erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hiermit  bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen zu haben.

*